Wir sind…

  • eine Eltern-Kind-Initiative und verstehen uns als familienergänzende Einrichtung.
  • eine Kindertagesstätte, die nach dem Modell "Ein Netz für Kinder" arbeitet.
  • ein eingetragener gemeinnütziger Verein. Die Eltern stellen den Vereinsvorstand aus ihren Reihen. 15 Kinder werden von einer Erzieherin, einer Praktikantin und einem Elternteil betreut und altersgemäß pädagogisch begleitet.
  • Eine KiTa nach dem situationsorientiertem Ansatz
  • untergebracht in separaten Räumlichkeiten der Seniorenresidenz "Pro Seniore" und leben mit Senioren unter einem Dach. Daraus ergeben sich Möglichkeiten und Projekte zur Begegnung von Jung und Alt.

Unsere Ziele sind…

  • Umsetzung des Bayerischen Bildung- und Erziehung Plan (BEP) mit den vier Basiskompetenzen.
  • personelle Kompetenz
  • Kompetenzen zum Handeln im sozialen Kontext
  • lernmethodische Kompetenz
  • kompetenter Umgang mit Veränderungen und Belastungen (Resilienz)
  • die Stärkung kindlicher Autonomie und sozialer Mitverantwortung.
  • das Schaffen von Freiräumen für Eltern und die Zusammenarbeit mit ihnen.
  • das Knüpfen von Beziehungen zwischen Alt und Jung.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben…

  • können Sie sich jederzeit telefonisch und persönlich während unserer Öffnungszeiten (8 - 17 Uhr) informieren und mit uns einen "Schnuppertermin" ausmachen.
  • freuen wir uns auf Ihren Besuch am einmal pro Jahr stattfindenden Tag der offenen Tür.

Unser Pädagogisches Konzept

Zum Betrachten des Pädagogischen Konzepts benötigen Sie einen PDF-Viewer!

Download des Pädagogischen Konzepts


Netz für Kinder

Das Netz für Kinder ist ein Programm der Bayerischen Staatsregierung zur Weiterentwicklung der Kinderbetreuung, welches 1993 ins Leben gerufen wurde.

Es werden 12 - 15 Kinder im Alter zwischen 2 und 12 Jahren altersübergreifend von einer pädagogischen Fachkraft und unter Mitarbeit der Eltern betreut. Kinderbetreuung, Eltern- und Familienarbeit werden so miteinander vernetzt.

Die Kinder werden in folgende Altersgruppen eingeteilt:

  • 2 - 6 Jahre
  • 6 - 12 Jahre

Die Einrichtung sollte immer beide Gruppen abdecken. Die Öffnungszeiten richten sich nach den Bedürfnissen der Gruppe, allerdings muss es sich um ein regelmäßiges Betreuungsangebot handeln, das an mindestens 4 Tagen in der Woche jeweils mindestens 4 Stunden geöffnet ist.

Alle Netz-für-Kinder-Projekte haben gleiche Rahmenbedingungen, die Voraussetzung sind, um staatliche Fördermittel zu erhalten.

Die Umsetzung ist zwar durchaus verschieden, führt aber immer zum gleichen Ziel: Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern in enger Kooperation und in einem dialogischen Verhältnis mit den Eltern.

Weitere Informationen zum Netz für Kinder finden Sie unter folgenden Links:
Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Gesundheit, Regierung von Schwaben